© 2018 by Explore South Africa MT trading as Xplore South Africa

 

Northern Cape...Wilde Tiere, Wildblumen und Diamanten

 

Lieben Sie weites Land, afrikanische Wildkatzen und eine atemberaubende Flora? Dann sind Sie am Northern Cape genau richtig. Einige Highlights dieser Provinz sind die außergewöhnliche Artenvielfalt an Blumen, die einzigartigen Kalahari-Löwen mit ihrer dunklen Mähne sowie eine der weltweit berühmtesten Diamantenstädte.

 

Northern Cape besteht hauptsächlich aus Wüsten sowie Halbwüsten und erstreckt sich südlich und nördlich des mächtigen Orange River. Gewaltige dürre Ebenen und felsige Landstriche kennzeichnen diese Region. Westliche, natürliche Grenze bildet der Atlantische Ozean.

 

Etwas abseits vom touristischen Trubel hat Northern Cape doch einige Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Namaqualand mit seiner jährlich (Ende August/Anfang September) stattfindenden sogenannten Wüstenblüte ist eine der Hauptattraktionen und beeindruckt durch ein atemberaubendes Naturschauspiel. Ein unglaublicher Blütenteppich, entsprechende Temperaturen und Regen vorausgesetzt, entsteht in kurzer Zeit aus dem dürren und scheinbar leblosen Wüstenboden und überzieht weite Teile des Namaqualandes – vor allem um die Stadt Springbok herum. Diese Gegend ist bekannt für seine unglaubliche florale Artenvielfalt und Photo-Safaris zu dieser Zeit sind sehr populär.

 

Mit einer Größe von über 2 Millionen Hektar bildet der Kgalagadi Transfrontier Park eines der größten Naturschutzgebiete und gleichzeitig eines der größten geschützten Ökosyteme der Welt. Hier ist einer der besten Plätze um die Kalahari-Löwen zu beobachten. Unvergessliche sternenklare Nächte, farbenprächtige Sonnenaufgänge in einer nicht zu enden wollenden Landschaft machen den “Kgalagadi Transfrontier Park” zu einem unvergleichlichen Erlebnis was man nie vergessen wird.

In einer faszinierenden, kargen Landschaft im Nordwesten des Namaqualandes liegt der Richtersveld Nationalpark. Es handelt sich hierbei um eine landschaftlich spektakuläre Gebirgswüste die 2007 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Der Park umfasst eine Fläche von rund 160.00 Hektar. Hier lebt das Volk der Nama, die überwiegend der Schafs- und Ziegenzucht nachgehen. Der Richtersveld Nationalpark ist touristisch nur wenig erschlossen und besonders für jene geeignet die es einsam und abgeschieden lieben. Das Gebiet kann nur mit dem Geländewagen befahren werden, da die Wege entweder weichsandig oder steinig sind, besonders die Bergpässe. Es werden stets nur wenige, kleine Gruppen von Besuchern in das Reservat hineingelassen, um das empfindliche Ökosystem zu schonen.

 

Mit der Stadt Kimberley kann Northern Cape eine der weltweit berühmtesten Diamantenstädte vorweisen. Hier wurden die ersten Diamanten in Südafrika gefunden. Im Kimberly Minen Museum kann man eintauchen in die Geschichte der Diamantensuche. Teil des Museums sind Aussichtsplattformen, die den Blick auf das berühmte "Big Hole" von Kimberley freigeben, auch wenn dort schon lange nicht mehr nach Diamanten gebuddelt wird. Das

Museum schließt auch diverse historisch restaurierte Gebäude, wie Geschäfte, Bars, Restaurants, Kirchen und sogar die Bank ein. Hier können Besucher live erleben, wie es zur Zeit des Diamantenrausches aussah.